Im Lerntraining kommt es immer mal wieder zu herzergreifenden und lustigen Geschichten, von denen wir einige an dieser Stelle gerne mit Ihnen teilen möchten:

Maria Urbach erzählt aus dem Dyskalkulietraining…

Frau Urbach: Wie rechnest du das denn?

Kind: Ich stelle mir Schäfchen vor.

Frau Urbach: Ja, was machen die Schäfchen denn?

Kind: Na, das weiß ich nicht!


In der nächsten Stunde stand das Thema Zehnerüberschreitung an:

Frau Urbach stellt eine entsprechende Rechenaufgabe, um zu sehen, welchen Rechenweg das Kind wählt: „Wieviel ist 8+6?“

„Ich wunderte mich über die recht schnell Antwort, die ohne das Abzählen an den Fingern kam“, erzählt sie. „Dann stellte ich die obligatorische Frage: „Wie hast du das denn gerechnet?“

„ Na, ich weiß ja, 8 und 2 ergibt 10“ beginnt das Lerntrainingskind. „Und dann weiß ich, dass der Jonas am 14. Geburtstag hat und der Cem am 12.. Von der 14 bis zur 12 sind das 2 und von der 10 bis zur 12 sind es auch 2 , also kommt da 6 raus.“ Das Kind schaute Frau Urbach an, als wolle es sagen: „Die Aufgabe ist doch wirklich einfach!“.

Und sie dachte sich: „Oh, was machst du bloß, wenn dir die entsprechenden Geburtstagsdaten fehlen?“


 

Kindermund tut Wahrheit kund oder Lustiges aus dem Lerntraining

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.