Film- und Buchbesprechungen von Kindern für Kinder

 

In Herne und Hattingen schreiben die Kinder Film- und Buchkritiken und stellen sie anderen Kindern und Eltern hier vor. Vielleicht macht es Ihnen ja Lust, den ein oder anderen Film auch mit Ihren Kindern anzuschauen…Oder lassen sich zu Weihnachten oder für das Jahr 2016 noch von den Buchideen anstecken.


Mein Lieblingsbuch ist „Greg’s Tagebuch 4: Ich war’s nicht!“ von Jeff Kinney. Das Buch ist für jedermann geeignet. Es geht darum, dass Greg einen Freund (Rupert) hat. Die beiden haben gerade Stress. Greg versucht, einen neuen Freund zu finden. Willst du es wissen? Dann lies das Buch. Es kostet 12, 99 im Buchladen.
Ich empfehle es weiter, weil es lustig, spannend und einfach fesselnd ist. Es ist z.B. cool, dass Greg so viele Sachen erlebt.
L., 6.Kl.


Ich stelle das Buch „Gregor und die graue Prophezeiung“ von Suzanne Collins vor.
Es geht um den elfjährigen Jungen Gregor. Er ist in die Unterwelt geraten, weil er vor dem Tor zur Unterwelt seine kleine Schwester Boots gesucht hat. Dort trifft er die Königin Luxa. Sie erzählt ihm von einem großen Krieg zwischen überdimensionalen Ratten und den Menschen. Sie will ihm weismachen, dass er der Auserwählte ist und unbedingt mitkommen muss. Natürlich will er erst nicht, doch als er erfährt, dass sein seit Jahren verschollener Vater wahrscheinlich dort unten gefangen gehalten wird, zieht er mit ihnen in den Krieg. Es gibt noch andere wichtige Personen, wie Ares, das ist eine heldenhafte Fledermaus, aber mehr verrate ich nicht.
Vorlesen könnte man das Buch ab 7 Jahren. Selberlesen so ab 12, denn ein Buch hat so 500 Seiten. Es gibt nämlich auch vier Fortsetzungen und jetzt nur noch eins: Schnappt euch das Buch und fangt an zu lesen!
Johnny D., 5.Kl.


Ich habe das Buch „Mein Lotta-Leben: kein Drama ohne Lama“ von Alice Pantermüller. Das Buch ist für Mädchen geeignet.
Ich würde es weiterempfehlen und es hat mir gefallen. Es geht um Lotta, wie sie auf Klassenfahrt fährt. Dann ärgern sie die Achtklässler: die Hirnis.
Delaine, 4.Kl.


Mein Buch, welches ich Ihnen hier nahebringen möchte, ist die Autobiografie von Elon Musk, verfasst von Ashlee Vance.
Elon Musk ist gebürtiger Südafrikaner, sieht sich aber mehr oder weniger als Amerikaner und ist einen Großteil seiner Kindheit in den USA gewesen.
Er ist in der Finanz- und Technikbranche ein sehr bekannter Mann, da er einmal Paypal, Tesla Motors, SpaceX, Zip 2, Solar City und seit 2014 auch noch Hyperloop gegründet hat. Dass ein Mensch so viele – und vor allen Dingen so erfolgreich – Firmen gegründet hat, ist nahezu einmalig.
Es begann alles, als Musk in Kanada anfing, zu studieren. Er fand es schon nach der ersten Woche sehr langweilig, nur Wirtschaft und Physik zu studieren, er wollte die Welt verändern!
So gründete er nebenbei Zip 2, eine Firma, die das Gleiche machte wie das heutige Google, sie verkaufte er nach 2 Jahren für 300 Millionen (die Firma ging wegen falscher Führung bald insolvent). Dann steckte er all sein Geld in das heutige Paypal und dieses verkaufte er dann auch bald für 2,1 Milliarden Dollar an Ebay. Mit dem Geld kaufte er Tesla Motors und gründete eine Weltraumfirma namens SpaceX und eine Solarfirma. All diese Firmen haben gemeinsam, dass sie ein Produkt, welches es schon auf dem Markt gab, für meistens deutlich mehr als 50% günstiger verkauften, als es bisher eine Firm geschafft hatte.
Heute ist Elon Musk 44 Jahre alt, CEO und Hauptaktionär von SpaceX, Tesla Motors, Solar City und Hyperloop.
Jonathan, 10.Kl.


Ich habe das Buch „Die Spiderwick Geheimnisse“ von Tony DiTerlizzi und Holly Black gelesen.
Worum geht es? Es geht darum, dass drei Kinder – Mallory, Simon und Jared Grace – das Ungeheuer Mulgarath besiegen müssen. Ich würde es sehr empfehlen, weil dort Phntasielebewesen vorkommen, wie Drachen, Elfen, Wichtelmänner, Zwerge, Kobolde usw. Es gibt aber auch Ungeheuer, z.B. Mulgarath, den Anführer der Kobolde.
Das Buch ist eher für Jungen ab 8 Jahren geeignet.
Mir hat es sehr gefallen, weil ein Greif vorkommt. Ein Greif ist eine Mischung aus Falke, Adler, Katze und Löwe. Ich habe alle Bände gelesen, außer 6 und 7.
Jonas, 5.Kl.


In den Herbstferien war ich in dem Film „Er ist wieder da“. Es geht um Adolf Hitler, der in der Neuzeit aufwacht und versucht, sich dort zu integrieren und wieder an die Macht zu kommen. Dafür reist Hitler durch ganz Deutschland. Er befragt die Leute zur Politik, z.B. ob sie die Politik gut finden oder nicht.
Es ist ein lustiger Film, denn er ist ja nur Spaß. Mir hat der Film gut gefallen und er ist etwas für Alt und Jung! Der Film läuft noch im Kino.
F.R., 7.Kl.


Ich mag den Film „101 Dalmatiner“ von Walt Disney. In dem Film werden die 15 Hundewelpen von zwei Dalmatinern entführt. Die Entführerin will aus den Hunden Pelzmäntel machen, denn sie ist verrückt nach Punkten. Sie heißt Cruella de Vil.
Der Film ist für Jung und Alt, aber nichts für Hundehasser! 😉
Ab 4 Jahren würde ich den Film empfehlen. Er ist als DVD zu erhalten.
Am besten fand ich übrigens die Katze Mr. Tibbs, denn sie verhält sich total daneben!
Sina, 8.Kl.


 

 

 

 

 

 

Filmbesprechungen von Kindern für Kinder