Diagnostik einer LRS/Lese-Rechtschreibschwäche

 

Haben Sie die Befürchtung, dass Ihr Kind unter einer Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) leidet?

Erste Anzeichen können sein:

  • Ihr Kind liest in einem auffallend niedrigem Tempo, es lässt Buchstaben, Silben oder ganze Wörter aus.
  • Die gelesenen Inhalte werden nur bruchstückhaft verstanden und können nicht konkret wiedergegeben werden.
  • Beim Schreiben fällt eine hohe Fehlerzahl ins Auge, ein und dasselbe Wort kann dabei auf unterschiedliche Weise falsch geschrieben sein.
  • In Fächern, in denen das Lesen und Verstehen von Texten wichtig ist, z.B. auch sobald im Mathematikunterricht Textaufgaben an die Reihe kommen, verliert Ihr Kind den Anschluss.
  • Ihr Kind leidet unter Schulunlust, Kopf- oder Bauchschmerzen, Stresssymptomen usw.

In diesen Fällen schafft eine LRS-Diagnostik mit normierten Testverfahren Klarheit.

Ziel eines LRS-Tests sollte es dabei nicht nur sein, eine Diagnose zu stellen. Viel wichtiger ist es, Sie als Eltern dahingehend zu beraten, wie Ihrem Kind am besten geholfen werden kann.

Nur mithilfe wissenschaftlicher Tests kann entschieden werden, ob die Lese- und/oder Rechtschreibleistung im Vergleich zu Gleichaltrigen unterdurchschnittlich ist.

Eine qualitative Fehleranalyse, mit der die Fehlerschwerpunkte festgestellt werden, gibt Aufschluss über den Entwicklungsstand Ihres Kindes und die geeigneten Fördermaßnahmen.

Auf Grundlage dieser Ergebnisse kann die Frage geklärt werden, welche Förderung die richtige für Ihr Kind ist.

Lese-Rechtschreibtests zur Diagnose einer LRS

Lese-Rechtschreibtests bei I.D.L. sind kostenfrei und entsprechen den Empfehlungen der 2015 veröffentlichten Leitlinien zur Diagnostik und Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Lese- und/oder Rechtschreibstörung.

Lesen Sie mehr zum Thema „Wie teste ich mein Kind auf LRS“ in unserem Blogbeitrag.

Die Institutsleitungen in unseren Standorten helfen Ihnen gerne weiter. Nehmen Sie Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Termin zur Beratung oder einer kostenfreien LRS-Diagnostik.

Für Eltern: Diagnostik einer LRS